Greendrive für PendlerInnen

Es gibt immer mehr Menschen die pendeln  - in Deutschland ist der Anteil der Beschäftigten, die zum Teil lange Wege zum Arbeitsplatz und zurück in Kauf nehmen im vergangenen Jahr auf den neuen Rekordwert von 59,4 Prozent gestiegen, wie das Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Auch in Österreich arbeiten mehr als die Hälfte der Erwerbstätigen außerhalb ihrer Wohngemeinde.

Pendeln ist teuer, verursacht Luftverschmutzung und Stress.

Mit Greendrive können PendlerInnen ihre Fahrtkosten reduzieren, einen Beitrag zu einer besseren Umwelt leisten und gleichzeitig nette Bekanntschaften machen. Greendrive ist die bequemere und schnellere Alternative oder die Ergänzung zum öffentlichen Verkehr – und auch für BerufspendlerInnen alltagstauglich. 

Greendrive ist für die oft spontanen Fahrten von BerufspendlerInnen besonders optimal geeignet. Mittels App für Smartphones werden einfach und schnell spontane Fahrgemeinschaften vermittelt. Ein ausgeklügelter Algorithmus optimiert die Wegstrecken so, dass die Abweichung von der ursprünglich geplanten Route des Fahrers minimal wird. Die Berechnung erfolgt dabei adressgenau, womit auch kurze Strecken ab ca. 10 km gut bedient werden können. 

Published on 04 Aug 2017 at 11:22 . Tags , , , , , , ,

Comment Greendrive für PendlerInnen